Startseite | Impressum | Kontakt | Sozialhotline | News | Forum | Fachliteratur
Benutzerdefinierte Suche
Sie befinden sich hier: Startseite > Wohngeldberechnung
Wohngeldberechnung

Wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit des berechneten Anspruchs! Ein Rechtsanspruch kann nicht abgeleitet werden.

Wohnung

(bzw. auf den Monat umgerechnete Belastungen bei Eigentum)

(Liste der Mietstufen)

Haushalt

Einkommen

Unberücksichtigt bleibt (direkt von der Kindergeldkasse gezahltes) Kindergeld und Einkommen von Kindern (für 16- bis 24-jährige bis zu 600 € jährlich) sowie 1.500/1.200 € jährlich für 100% schwerbehinderte oder pflegebedürftige Haushaltsangehörige.

Ferner können ggf. Werbungskosten über 1000 € jährlich und bis zu 3.000/6.000 € jährlich für gerichtlich festgelegte Unterhaltsverpflichtungen oder für freiwillige Unterhaltszahlungen bis zu 3.000 € im Jahr abgesetzt werden.

Unter Sonderzahlungen sind z.B. das Weihnachts- oder Urlaubsgeld gemeint.


Es werden vier Einkunftsarten unterschieden, für die verschiedene Pauschalen vom Brutto-Einkommen angesetzt werden. Dabei werden folgende (gesetzliche) Abzüge berücksichtigt:
Steuern, Kranken-/Pflegeversicherungsbeiträge und Rentenversicherungsbeiträge.

Arbeitsentgelt, bei dem alle drei Abzüge anfallen, ist hier einzutragen:

1. Steuer-, Kranken- und Rentenversicherungspflichtiges Brutto-Einkommen:


(1000€ für Lohn oder Gehalt)


2. Brutto-Einkommen mit zwei der o.g. Abzüge (wie z.B. Einkommen aus selbstständiger Arbeit, Einkommen aus Beamtenverhältnis):


(1000€ für Lohn oder Gehalt)


3. Brutto-Einkommen mit einem der o.g. Abzüge (wie z.B. Renten):


(pauschal 102€ für Renten)


4. Brutto-Einkommen ohne o.g. Abzüge (wie z.B. ALG I, unversteuerter Unterhalt, Waisengeld, Witwengeld, Kapitaleinkünfte, Elterngeld ab 300 €):


(pauschal 100€ bei Kapitalerträge)

Freibeträge

Freibeträge nach §17 WoGG und Abzugsbeträge für Unterhaltsleistungen nach §18 WoGG sind hier einzutragen:

(z.B. 1.500/1.200€ jährlich für 100% Schwerbehinderte oder Pflegebedürftige)

(z.B. bis zu 3000/6000€ oder mehr für Unterhaltsverpflichtungen)

)

Diese Berechnung wird Ihnen mit freundlicher Genehmigung von Ingo Turski zur Verfügung gestellt.